Nachhaltigkeit


Engagement

Wir sehen, wie die Welt sich verändert, aber schauen nicht nur zu. Unsere Böden und Pflanzen unterstützen wir mit natürlichen Mikroorganismen und gezieltem Humusaufbau. Wir legen jährlich mindestens 10.000 Quadratmeter Blühflächen an, um Insekten und besonders Bienen einen Lebensraum zu geben. Unsere Energie erzeugen wir durch Photovoltaik, Solarthermie sowie den Anbau und die Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen (u.a. Miscanthus).

Pflanzenschutz und Dünger

Chemie bekämpft Symptome - regenerative Landwirtschaft verhindert die Ursache. Unter diesem Aspekt setze ich alle mir zur Verfügung stehenden natürlichen Hilfsmittel und Strategien ein um meine Pflanzen gesund zu erhalten. 
Das reicht noch nicht immer aus und bedrohen Krankheiten oder Schädlinge unsere Pflanzen oder unsere Ernte handeln wir. 
Wir setzen Pflanzenschutzmittel verantwortungsbewusst ein.

Bio? Nein, Regenerativ!

Jeder Verbraucher kann auf eine Flut von Zertifizierungen, Siegeln und anderen Marketinginstrumenten zugreifen. Ich bin überzeugt das eine regionale Erzeugung, Vermarktung und der persönliche Kontakt die größten Verbindlichkeiten gegenüber Kunden sind.

Die in Deutschland für den ökologischen Landbau zugelassenen Pflanzenschutzmittel sind beispielsweise Kupferhydroxiy, Kupferoxychlorid,
Schwefel, Fettsäure-Kaliumsalze, Paraffinöl aus Erdöl und vieles mehr.

Die Weltbevölkerung sowie deren Hunger steigt und durch rein biologische Bewirtschaftung sinken die Erträge. 

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und versuchen weitestgehend regenerative Anbaumethoden anzuwenden und den Betrieb weiterzuentwickeln.

Spritze = Gift? 

Nein; auch Pflanzen- oder Bodenhilfsstoffe.

Mikroorganismen sind mikroskopisch kleine und vielfach nützliche Lebewesen, die mit 70% den größten Anteil an lebender Materie darstellen. Die bei uns im Betrieb eingesetzten effektiven Mikroorganismen sind eine flüssige Mischkultur, die aus Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien und Hefen bestehen. Bei der Herstellung werden organische Stoffe, wie Kräuter und Zuckerrohrmelasse fermentiert und durch Enzyme in Mikroorganismen umgewandelt.

Im Boden beeinflussen diese Mikroorganismen das mikrobielle Umfeld positiv und bauen es wieder auf. Organisches Material, wie Ernterückstände werden schneller umgesetzt und Fäulnis verhindert.

Wir unterstützen

... ist ja auch eine Form von Nachhaltigkeit...

VfR Groß-Felda

Tafel Alsfeld e.V.